Chronik der Stadtkapelle Jennersdorf


Der Musikverein Stadtkapelle Jennersdorf hat seine Wurzeln in der Musikkapelle Rauscher, die im Jahre 1923 gegründet wurde.

Der Kapellmeister dieses Klangkörpers, Josef Rauscher, war in der K.u.K.-Zeit in Ungarn Militärmusiker und hat - ins Burgenland zurückgekehrt - seine Musiker selbst ausgebildet.

Spritzenweihe in
Dobersdorf anno 1951
Begräbnis in Jennersdorf


Das zweite Standbein unseres Musikvereines bildete der Musikverein Jennersdorf unter dem Kpm. Frank Deutsch.

1977 - anlässlich der Feierlichkeiten zur Stadterhebung - wurden die beiden Blasmusikvereine fusioniert und die Stadtkapelle Jennersdorf war geboren.

Bis 1979 leitete Kpm. Josef Rauscher die Geschicke des so entstandenen Vereines. Ihm folgte Kpm. Frank Deutsch nach, der schließlich aus gesundheitlichen Gründen den Taktstock Ende 1987 an den Kpm. Josef Weber übergab.

Im Jahr 1996 wurde die Stadtkapelle Jennersdorf zur beliebtesten Blaskapelle des Bezirkes Jennersdorf gewählt!!


Mit Beginn des Jahres 2000 hat Kpm. Reinhold Buchas die musikalische Leitung des Blasorchesters übernommen.

Unter der musikalischen Leitung unseres Kapellmeisters und der kundigen Hand unseres Stabführers Major Stefan Lendl konnten in den letzten Jahren beachtliche Erfolge erreicht werden:


Wertungsspiele für KONZERTMUSIK:

1992 in Jennersdorf     Stufe B     ausgezeichneter Erfolg
1993 in Jennersdorf     Stufe B     sehr guter Erfolg

2004 in Güssing           Stufe C     ausgezeichneter Erfolg

Wertungsspiele für MARSCHMUSIK:

1990 in Neuhaus/Klb.            Stufe C     ausgezeichneter Erfolg
1993 Blasmusikfest in Wien   Stufe A     ausgezeichneter Erfolg

1994 in Heiligenkreuz            Stufe D     ausgezeichneter Erfolg
1995 in Krobotek                  Stufe E     sehr guter Erfolg

2001 in D. Kaltenbrunn         Stufe D     ausgezeichneter Erfolg
2003 in Heiligenkreuz            Stufe D     ausgezeichneter Erfolg

2004 in St. Martin/Raab        Stufe D     ausgezeichneter Erfolg mit 88 Punkten !!!

Die Stadtkapelle Jennersdorf erfreut mit ihrer Musik nicht nur die Mitbürger/innen der Stadtgemeinde, sondern wird auch von den Blasmusikfans in der Umgebung geschätzt. In Folge dessen betreut die Stadtkapelle Vereine wie die Freiwillige Feuerwehr, den Österreichischen Kameradschaftsbund, das Rote Kreuz etc. in Jennersdorf und seinen Ortsteilen Grieselstein, Henndorf und Rax und in Königsdorf, Eltendorf und Zahling.

Der Stand der aktiven Musiker/innen beträgt derzeit 55, davon 12 junge Damen.

Unter Kpm. Buchas wird vor allem auch die moderne Welle forciert, wo sowohl aktuelle Hits, alsauch Tanzmusik im Blasmusikarrangement gespielt werden.



©Karo 2003